Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

Literaturwettbewerb

zum Thema "Richtungswechsel" in Einfacher Sprache, Einsendeschluss: 01.09.2017, Weitere Infos

Juni 2017:

Wanderausstellung "Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben?", verschiedene Ausstellungsorte

Juni 2017:

10.06.2017 in Lahnstein: Infostand des GrubiNetzes beim Tag der Vereine, Lahnstein, Bildungszentrum Kaiserplatz

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Zum Nachtisch: Leben!

Zum Nachtisch: Leben!

Niveau A2/B1, Spass am Lesen Verlag

Inhalt: Molly arbeitet als Krankenschwester. Und weil sie dick ist, wird sie Molly genannt. Eigentlich heißt sie aber ganz anders. Und auch ihre Arbeit hatte sie sich ganz anders vorgestellt. Ihre Wut und Enttäuschung bekämpft sie mit Essen. So wie früher schon als Kind. Doch eines Tages steigt sie aus und beginnt ein ganz neues Leben.

» weitere Lesetipps

bitte Ort oder Anbietername eingeben - Mainz, Simmern, VHS Worms...

« Zurück

Lesen und Schreiben sollte man schon können...!?

Inhalt

Perspektiven der Grundbildung in Rheinland-Pfalz
7, 5 Millionen erwerbsfähige Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. 60 % von ihnen sprechen Deutsch als Erstsprache. Wie gehen wir mit diesem wichtigen und brisanten Thema um, wer sind die Betroffenen und was wird konkret getan, um ihnen Lernangebote zu machen?
Der Referent Heiko Hastrich hat langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Betroffenen und der Schulung von Multiplikator/ -innen. Er ist Netzwerkkoordinator des Projekts GrubiNetz, das sich u.a. eine bessere Vernetzung von Akteurinnen und Akteuren der Grundbildung zum Ziel gesetzt hat. Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren!
Der Eintritt ist frei! Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an.

Das Projekt GrubiNetz wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).




Unterrichtsart
Vortrag