Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

20.01.2022:

Stammtisch für Alpha-Lehrende, Online

27.01.2022:

Lerncafé Spezial "Gesundheit", Beginenhof Westerburg

31.01.2022:

Rechtsfragen in Leichter Sprache: Was ist Recht? Wo bekomme ich Unterstützung?, Online

Mehr Infos: Alle Veranstaltungen

Leicht lesbare Lektüre

Cover Buch

Mein Onkel Franz

Niveau A1, Ernst Klett Verlag

Inhalt: Ein Fleischermeister, der als Pferdehändler nicht nur zu Geld kommt, sondern dadurch sogar zum Millionär wird und trotzdem im Grunde seines Herzens Fleischermeister bleibt - das ist Onkel Franz. Sein Neffe Erich (Kästner) schildert seine Erinnerungen an eine Zeit, in der es so viele arme und so wenig reiche Leute gab.

» weitere Lesetipps

« Zurück

Über den Anbieter

Das Bildungszentrum entstand im August 2001 aus der Zusammenlegung der vhs der Stadt als staatlich anerkannter Einrichtung der Weiterbildung nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes und der MS der Stadt als Einrichtung nach den Richtlinien des "Verbandes deutscher Musikschulen" (VdM). Im Jahr 2007 wurde außerdem die Stadtbibliothek Palais Walderdorff als eine Einrichtung gemäß Art. 37, Satz 1 der Verfassung für Rheinland-Pfalz und der Verwaltungsvorschrift "Förderung des öffentlichen Bibliothekswesens in Rheinland-Pfalz" angegliedert. Diese Erweiterung sollte sich auch im Namen widerspiegeln und so wurde aus dem Bildungszentrum das Bildungs- und Medienzentrum.

Bei allen drei im Palais Walderdorff ansässigen Abteilungen handelt es sich um traditionsreiche Institutionen, die auf eine langjährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken können: die vhs seit 1920, die Bibliothek seit 1939 und die Musikschule seit 1966.

Ziel des Zusammenschlusses ist es, ein hochwertiges, bedarfsgerechtes und bezahlbares Angebot vorzuhalten. Unser Auftrag ist, den Erwerb neuer und die Vertiefung vorhandener Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen zu ermöglichen. Die von uns bereitgestellten Medien dienen der Allgemeinbildung, der schulischen und beruflichen Aus- und Fortbildung sowie der persönlichen Weiterbildung, der Information, der Befriedigung geistiger Interessen sowie der Freizeitgestaltung und Unterhaltung.
Wir ermöglichen und fördern ganzheitliches lebenslanges Lernen durch vernetztes Handeln mit Institutionen, Einrichtungen und Verbänden der übrigen Bildungsbereiche.

Anbieterinformation: erstellt am 06.07.11, zuletzt geändert am 19.05.21, 77% Vollständigkeit
Hinweise zur förmlichen Vollständigkeit der Informationen sagen nichts aus über die Qualität der Angebote selbst. Mehr erfahren