Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

11.09.2019 in Trier:

Workshop "Einfache Sprache", VHS Trier, Domfreihof 1b, 10:00-14:00 Uhr

20.09.2019 in Neuwied:

Lerncafé Spezial und Präsentation des vhs-Lernportals bei der Langen Nacht der Volkshochschulen

20.09.2019 in Asbach:

Lerncafé Spezial und Präsentation des vhs-Lernportals bei der Langen Nacht der Volkshochschulen

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Das Grundgesetz. Über den Staat

Das Grundgesetz. Über den Staat

Niveau A2/B1, Bundeszentrale für politische Bildung

Inhalt: Im Grundgesetz steht: "Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat". Vielleicht fragen Sie sich: "Was heißt das eigentlich?" oder "Was hat das mit mir zu tun?" In dem Heft können Sie auf diese und viele weitere Fragen Antworten finden. Das Heft erklärt den deutschen Staat.

» weitere Lesetipps

« Zurück

Erster Allgemeinbildender Schulabschluss

Der Erste Allgemeinbildende Schulabschluss, auch Hauptschulabschluss oder Berufsbildungsreife genannt, berechtigt zum Besuch beruflicher oder weiterführender allgemeinbildender Schulen.

Externenprüfung: Alle, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben, können die Prüfung nachträglich ablegen und den Abschluss erwerben. Die Vorbereitung ist in Tages-, Fern- und Abendkursen möglich. Staatliche Schulen bereiten kostenfrei auf die Prüfung vor, Privatschulen und Weiterbildungsanbieter müssen finanziert werden.

Rechtsanspruch: Seit 2009 gibt es einen Rechtsanspruch auf den nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses. Für Jugendliche und junge Erwachsene werden berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen (BVB) angeboten. Erwachsene können an Lehrgängen teilnehmen, in denen berufliche Qualifizierung und Vorbereitungsunterricht kombiniert werden. Die zertifizierten Maßnahmen werden mit einem Bildungsgutschein vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit gefördert.

Schulabschluss und Berufsausbildung: Ein Schulabschluss verbessert die Chancen auf einen Ausbildungsplatz, ist aber keine zwingende Voraussetzung. Wer es schafft, ohne Schulabschluss einen Ausbildungsplatz zu finden und einen Berufsabschluss erwirbt, erwirbt damit gleichzeitig auch den Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss.

Zu sehr speziellen Lernzielen sind nicht immer Kurse aus der Region im Angebot.

RecherchezieleRatgeber
 •  ERSTER ALLGEMEINBILDENDER SCHULABSCHLUSS (Hauptschulabschluss, Sekundarstufe I, 2 Kurse zum Abschluss)  i 
Cached, Erstellt 2019-09-19 18:46:38 in 0,075 s

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia

Information: erstellt am 12.07.03, zuletzt geändert am 12.07.03