Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

Literaturwettbewerb

zum Thema "Richtungswechsel" in Einfacher Sprache, Einsendeschluss: 01.09.2017, Weitere Infos

Juni 2017:

Wanderausstellung "Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben?", verschiedene Ausstellungsorte

Juni 2017:

29.06.2017 in Neuwied: Vortrag von Heiko Hastrich zum Thema "Grundbildung", VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Zum Nachtisch: Leben!

Zum Nachtisch: Leben!

Niveau A2/B1, Spass am Lesen Verlag

Inhalt: Molly arbeitet als Krankenschwester. Und weil sie dick ist, wird sie Molly genannt. Eigentlich heißt sie aber ganz anders. Und auch ihre Arbeit hatte sie sich ganz anders vorgestellt. Ihre Wut und Enttäuschung bekämpft sie mit Essen. So wie früher schon als Kind. Doch eines Tages steigt sie aus und beginnt ein ganz neues Leben.

» weitere Lesetipps

bitte Ort oder Anbietername eingeben - Mainz, Simmern, VHS Worms...

« Zurück

AlphaNetz (1.11.2011 bis 31.10.2013)

Logo AlphanetzDas Modellprojekt AlphaNetz des Landes Rheinland-Pfalz wurde von einem Trägerverbundes aus der Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V, der Landesarbeitsgemeinschaft ‚anderes lernen‘ e.V. und dem Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. durchgeführt.

Das Projekte endete Ende Oktober 2013: Bei der Abschlusstagung am 27.09.2013 wurde unter dem Motto "Vernetzt in die Zukunft!" Bilanz gezogen.


Ziel des Projektes war es, durch den Aufbau regionaler Netzwerke in Rheinland-Pfalz funktionale Analphabeten besser zu erreichen.

Abschlußtagung: Ein Lernender berichtet von seinen ErfahrungenIn sieben ländlichen und städtischen Regionen von Altenkirchen im Norden über Mainz bis zur Südwestpfalz nahmen Netzwerke ihre Arbeit auf, damit betroffene Menschen mit Bildungs- und Beratungsangeboten dauerhaft erreicht werden. Dahinter stand der Gedanke, dass nur im Zusammenspiel der Bildungsträger mit allen Institutionen, die vor Ort mit der Zielgruppe in Kontakt kommen, der Analphabetismus spürbar zurückgedrängt werden kann.

Zu den Netzwerkpartnern gehörten unter anderem Kommunen, kirchliche Beratungsstellen, Einrichtungen der Diakonie, der Caritas und der anderen Träger der freien Wohlfahrtspflege, die Tafeln, ARGEN, Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereine.

Durch Sensibilisierung der Akteure für das Thema sowie verstärkte Vernetzung untereinander sollten mehr Menschen erreicht werden. Begleitet wurde dies von einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit zum Thema.
An allen Standorten fanden unterschiedliche Lernangebote im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung statt:
Neben Regelkursen boten die Weiterbildungseinrichtungen auch Kleingruppen zum Einstieg an. Darüber hinaus konnte bei Bedarf die Unterstützung von Ehrenamtlichen als 1:1 LernbegleiterInnen in Anspruch genommen werden. Dieses umfassende Spektrum erlaubte es, nahezu allen Lerninteressenten zeitnah eine Lernmöglichkeit anbieten zu können.

Ein "Mobiles Team" unterstützte und begleitete die NetzwerkkoordinatorInnen an den 7 Standorten.

AlphaNetz-RegionKoordinierungsstelle
Kreis Altenkirchen/
Westerwaldkreis/
Stadt Hachenburg/
Stadt Wissen
Bildungshaus Felsenkeller
Kreis Bad Kreuznach/Stad BingenEvangelische Erwachsenenbildung an Nahe und Glan
Stadt KaiserslauternVolkshochschule Kaiserslautern Weiterbildungszentrum
Kreis SüdwestpfalzKreisvolkshochschule Südwestpfalz
Stadt MainzVolkshochschule Mainz
DonnersbergkreisEvangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft mit dem Verein Förderinitiative Donnersbergkreis
Rhein-Hunsrück-KreisEvangelisches Erwachsenenbildungswerk Rheinland-Süd


Mobiles Team   
Susanne Syren
Ev. Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V.
Tel. 0671-483 77 99
Mobil 0151 1555 89 70
susanne.syren@elag.de
Bärbel Zahlbach-Wenz
anderes lernen e.V.
Mobil 01638-26 77 25
bzahlbach-wenz@web.de
AlphaNetz-RegionKoordinierungsstelleNetzwerkskoordinationWeiterbildungsträger
Kreis Altenkirchen/
Westerwaldkreis/
Stadt Hachenburg/
Stadt Wissen
Bildungshaus Felsenkeller Franziska Gend
Tel.: 02681 / 986412
Email:
bildungsbuero@haus-felsenkeller.de
Franziska Gend
Tel.: 02681 / 986412
Email:
bildungsbuero@haus-felsenkeller.de
Kreis Bad Kreuznach/ Stadt BingenEvangelische Erwachsenenbildung an Nahe und GlanMichael Schunck
Tel.: 0160-93229332
Email:
michael.schunck@gmx.de
Siegfried Pick
Tel.: 0671-8459152
Email:
auslaenderpfarramt@nahe-glan.de
Stadt KaiserslauternVolkshochschule Kaiserslautern WeiterbildungszentrumBarbara Sand
Tel.: 0631-3625820
Email:
barbara.sand@vhs-kaiserslautern.de
Michael Staudt
Tel.: 0631 - 36258-23
Email:
michael.staudt@vhs-kaiserslautern.de
Kreis SüdwestpfalzKreisvolkshochschule SüdwestpfalzAnne Poersch
Tel.: 06331 - 809336
Email:
anne_poersch@yahoo.de
H. Heinen
Tel.: 0 63 31 - 809335/6
Email:
H.Heinen@lksuedwestpfalz.de
Stadt MainzVolkshochschule MainzErika Gaida
Tel.: 06131 2625-0
Email:
erika.gaida@vhs-mainz.de
Fachbereichsleitung
Gundel Schliephake
Tel. 06131 - 2625150
Email:
gundel.schliephake@vhs-mainz.de
DonnersbergkreisEvangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft mit dem Verein FIDUrsel Grünewald
Tel.: 08355 – 446
E-Mail: urselgruenewald@web.de
Ruprecht Beuter
Tel.: 06361 – 5559
Email: ruprecht.beuter@evkirchepfalz.de
Rhein-Hunsrück-KreisEvangelisches Erwachsenenbildungswerk Rheinland-SüdZlatica Glettnik
Tel.: 06761-7018
Email:
zglettnik@eeb-sued.de
Kirsten Arnswald
Tel.: 06761 – 7019
Email:
eeb-sued@eeb-sued.de