Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

Literaturwettbewerb

zum Thema "Richtungswechsel" in Einfacher Sprache, Einsendeschluss: 01.09.2017, Weitere Infos

Juni 2017:

Wanderausstellung "Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben?", verschiedene Ausstellungsorte

Juni 2017:

29.06.2017 in Neuwied: Vortrag von Heiko Hastrich zum Thema "Grundbildung", VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Zum Nachtisch: Leben!

Zum Nachtisch: Leben!

Niveau A2/B1, Spass am Lesen Verlag

Inhalt: Molly arbeitet als Krankenschwester. Und weil sie dick ist, wird sie Molly genannt. Eigentlich heißt sie aber ganz anders. Und auch ihre Arbeit hatte sie sich ganz anders vorgestellt. Ihre Wut und Enttäuschung bekämpft sie mit Essen. So wie früher schon als Kind. Doch eines Tages steigt sie aus und beginnt ein ganz neues Leben.

» weitere Lesetipps

bitte Ort oder Anbietername eingeben - Mainz, Simmern, VHS Worms...

« Zurück

Lernbegleiter/in werden

Ehrenamtliche Lernbegleiter/innen unterstützen erwachsene Menschen, die ihre Grundbildungskompetenzen insbesondere im Lesen und Schreiben verbessern wollen. Sie üben individuell mit Lerninteressentierten, denen (noch) kein passendes Kursangebot angeboten werden kann.

Eine 4-tägige Fortbildung für ehrenamtliche Lernbegleitung wurde im Rahmen des Bundesforschungsprojektes AlBi 2010 entwickelt und seither in Rheinland-Pfalz einmal jährlich durchgeführt.
Sollten Sie auch Interesse an einer Tätigkeit als ehrenamtliche Lernbegleitung haben, wenden Sie sich bitte an die landesweite oder an Ihre regionale Koordinierungsstelle des Projektes Grubi-Netz.


Ehrenamtliche Lernbegleitungen nach der abgeschlossenen Fortbildung
Referent Kajo Wintzen (l.) und Teilnehmende im Januar 2015

Im Januar 2015 schlossen wieder 11 Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter die Fortbildung „Alphabetisieren mit Herz und Verstand“ ab. An 4 Samstagen hatte Referent Kajo Wintzen darauf vorbereitet in Zukunft ehrenamtlich Menschen beim Lesen und Schreiben lernen zu unterstützen. Die 9 Frauen und 2 Männer sind eine willkommene Ergänzung zum Kursangebot der Grundbildungsanbieter in Rheinland-Pfalz. Die Fortbildung wurde finanziert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und von der Evangelischen Erwachsenenbildung durchgeführt.
Kontakt
Koordinierungsstelle
"Alphabetisierung und Grundbildung"
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz

Daniel Aßmann
Mobil: 0162-4929356
Mail: kontakt@grundbildung-rlp.de