Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

02.04.-20.04.2020 in Waldbreitbach:

Ausstellung "Lesen und Schreiben öffnet Welten", Kreisvolkshochschule, Neuwieder Str. 28

06.04.-23.04.2020 in Neuwied:

Ausstellung "Lesen und Schreiben öffnet Welten", Kreisverwaltung, Wilhelm-Leuschner-Str. 9

24.04.2020 in Ludwigshafen:

Hintergrundinformation und Praxistipps zum Analphabetismus in Deutschland, VHS Ludwigshafen, Bürgerhof, 14:00-16:00 Uhr

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Cover Buch

Soziale Demokratie - Zuwanderung und Integration

Niveau A2/B1, Friedrich-Ebert-Stiftung

Inhalt: Wie funktioniert Integration? Wie garantieren wir Anerkennung und Teilhabe für alle? Diese und andere Fragen beantwortet das Lesebuch in einfacher Sprache.

» weitere Lesetipps

« Zurück

LQW (Lernerorientierte Qualität in der Weiterbildung)

Ein Qualitätssicherungsverfahren speziell für die Weiterbildung. Die Abkürzung bedeutet Lernerorientierte Qualität in der Weiterbildung (LQW). Im Mittelpunkt stehen die nach Bildung strebenden Teilnehmer und der angestrebte Lernerfolg, so wie er zuvor von der Weiterbildungseinrichtung definiert wurde. Das Ziel ist die Initiierung von qualitätssichernden und -fördernden Kreisläufen.

Das LQW verbindet die Qualitätsprüfung mit Daten von innen und außen, während etwa die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 nur durch eine außenstehende Stelle geprüft wird und z.B. die European Foundation for Quality Management (EFQM) im wesentlichen selbstevaluierte innere Daten heranzieht.

Information: erstellt am 02.12.03, zuletzt geändert am 02.12.03