Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

12.07-06.08.2018 in Bad Kreuznach

Ausstellung "Lesen verbindet-Alphabetisierung als Menschenrecht", MGH, Bahnstr. 26

10.-11.08.2018 in Worms:

BBQ-Basisbildungsqualifizierung für Lehrkräfte, Modul 4 - Spezialisierung Alphabetisierung DaE. Weitere Infos und Anmeldung unter: www.bbq-rlp.de

14.08.2018 in Neuwied:

Sensibilisierung der Mitarbeiter des MGH, Wilhelm-Leuschner-Str. 5

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Ohrfeige

Ohrfeige

Niveau A2/B1, Spass am Lesen Verlag

Inhalt: Karim Mensy ist ein junger Mann aus dem Irak. Er flieht, um sich ein neues Leben aufzubauen. Doch er landet an einem anderen Ort als geplant. Wie sehr er sich auch bemüht: Die Behörden machen ihm das Leben schwer. Vor allem Frau Schulz. Karims Träume und Erwartungen werden nicht erfüllt. Doch er gibt nicht auf.

» weitere Lesetipps

bitte Ort oder Anbietername eingeben - Mainz, Simmern, VHS Worms...

« Zurück

BasisKomPlus – Basiskompetenzen am Arbeitsplatz stärken

Logo des Projektes BasiskomPlus

In BasisKomPlus setzt ARBEIT UND LEBEN gemeinsam mit Unternehmen Angebote der arbeitsplatzorientierten Grundbildung um – durch Qualifizierungen für Beschäftigte, Information und Sensibilisierung im Unternehmen und durch die Zusammenarbeit mit betrieblichen „Schlüsselpersonen“ wie z.B. Betriebs- und Personalräten
Wir bieten Unternehmen:
einen BetriebsCheck zur Relevanz der Förderung von Basiskompetenzen im Unternehmen,eine Informationskampagne zur bildhaften Aufklärung der Situation von Alphabetisierung und Grundbildung in Form einer Wanderausstellung, Schulungen für Führungskräfte/Betriebsräte, die dann Betroffene im Betrieb erkennen und für Weiterbildungsmaßnahmen gewinnen können.
Wir bieten Mitarbeiter/innen
Entwicklungsgespräche, in denen ihre Situation und individuelle berufliche Entwicklungsziele und -schritte festgehalten werden, arbeitsplatznahe Weiterbildung wie z.B PC-Kurse, (Fach-) Sprachkurse, Gesprächsführung in Teams usw.

Zielgruppe: Unternehmen/Organisationen und ihre Mitarbeiter/innen

Logo Arbeit & LebenProjektpartner
Bundesarbeitskreis A&L e. V.,
6 A&L-Mitgliedseinrichtungen




Logo des BMBF


Ansprechpartnerin in Rheinland-Pfalz:

ARBEIT & LEBEN gGmbH
Katja E. Rickert
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Tel.: 06131/14 086 0
Mail: k.rickert@arbeit-und-leben.de

Weitere Informationen::