Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

10.02.2021:

Online-Workshop der Alpha-Dekade "Familienorientierte Grundbildungsangebote", 10:30-12:30 Uhr, Anmeldung unter: elbbruecken@vhs-hamburg.de

17.03.2021:

Online-Workshop "Family Literacy in der Grundbildung", 10:00-13:00 Uhr, Anmeldung unter: knotenpunkte@trier.de

24.03.2021:

Online-Workshop "Klartext Schreiben - Einführung in die einfache Sprache", 10:00-12:30 Uhr, Anmeldung unter: info@arbeit-und-leben.de

Weitere Veranstaltungen finden Sie hier:

Veranstaltungen

Lerncafés sind weiterhin telefonisch erreichbar!

Die Ansprechpersonen mit Telefonnummern finden Sie in der Lerncafé-Liste.

Ansprechpersonen zu Alpha in Rheinland-Pfalz

finden Sie unter GrubiNetz

Infos zum Umgang mit dem Corona-Virus

unter Mein Schlüssel zur Welt

Leicht lesbare Lektüre

Cover Buch

Mein Onkel Franz

Niveau A1, Ernst Klett Verlag

Inhalt: Ein Fleischermeister, der als Pferdehändler nicht nur zu Geld kommt, sondern dadurch sogar zum Millionär wird und trotzdem im Grunde seines Herzens Fleischermeister bleibt - das ist Onkel Franz. Sein Neffe Erich (Kästner) schildert seine Erinnerungen an eine Zeit, in der es so viele arme und so wenig reiche Leute gab.

» weitere Lesetipps

« Zurück

BasisKOM- Basiskompetenz am Arbeitsplatz stärken

Das Projekt "BasisKom – Basiskompetenz am Arbeitsplatz stärken!" rückt geringqualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Fokus. In dem Projekt werden in verschiedenen Unternehmen und Organisationen betriebliche Entwicklungsprozesse initiiert und begleitet, die der Alphabetisierung und Grundbildung von Mitarbeiter/innen dienen. Dadurch soll die Arbeitssituation von geringqualifizierten Arbeitnehmer/innen im Sinne der Chancengleichheit und "guter Arbeit" für alle Belegschaftsgruppen verbessert werden.
Eine der erheblichen Herausforderungen liegt darin, Personalverantwortliche, aber auch Betriebs- und Personalräte in Unternehmen und Verwaltungen für das Thema zu sensibilisieren und für entsprechende Aktivitäten zum Aufbau von Basiskompetenzen zu gewinnen. Prozesshafte und flexible Grundbildungs- und Alphabetisierungsinstrumente für die Arbeitswelt werden im Projekt BasisKom entwickelt und erprobt.

Übersicht: Was BasisKOM bietet
Schaubild BasisKom - Basiskompetenz am Arbeitsplatz: Was Basiskom bietet

Schaubild: Die grundlegende Vorgehensweise im Projekt
Schaubild BasisKom: Die grundlegende Vorgehensweise im Projekt
Das Projekt BasisKOM ist ein Verbundprojekt des Bundarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN und den Landesorganisationen Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
In Rheinland-Pfalz erfolgt die Umsetzung durch ARBEIT & LEBEN gGmbH. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an: ARBEIT & LEBEN gGmbH, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz, Katja E. Rickert (k.rickert@arbeit-und-leben.de), Tel: 0 61 31/14 086 0.
Kontakt
ARBEIT & LEBEN gGmbH
Katja E. Rickert
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
k.rickert@arbeit-und-leben.de
06131/14 086 0.

Information: erstellt am 27.03.13, zuletzt geändert am 29.05.13