Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

10.02.-22.02.2020 in Alzey:

Ausstellung "Lesen und Schreiben öffnet Welten" in Kooperation mit MGH und GrubiNetz, Schlossgasse 13

02.03.-30.03.2020 in Neustadt/Wied:

Ausstellung "Lesen und Schreiben öffnet Welten", MGH Neustadt/Wied, Hauptstr. 2

10.03.2020 in Neustadt/Wied:

Eröffnung der Ausstellung "Lesen und Schreiben öffnet Welten", MGH Neustadt/Wied, Hauptstr. 2, 17:00 Uhr

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Cover Buch

Soziale Demokratie - Zuwanderung und Integration

Niveau A2/B1, Friedrich-Ebert-Stiftung

Inhalt: Wie funktioniert Integration? Wie garantieren wir Anerkennung und Teilhabe für alle? Diese und andere Fragen beantwortet das Lesebuch in einfacher Sprache.

» weitere Lesetipps

« Zurück

Alpha- und Grundbildungsnetz (2013)

Ziel: Regionen- und institutionenübergreifende Etablierung einer breit verankerten Alphabetisierungs-und Grundbildungsinfrastruktur in RLP.

Laufzeit: 01.01. – 31.12.2013

Dieses Projekt wurde durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz, durch Mitteln des Europäischen Sozialfonds, sowie durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz gefördert.

Projektziel:
Durch Netzwerkarbeit sollten in Rheinland-Pfalz die Chancen zur Teilhabe insbesondere für funktionale Analphabeten am sozialen und ökonomischen Leben erhöht werden. Ziel war es, gezieltere Zugänge zur Weiterbildung für Betroffene zu installieren, Beratungs- und Kursangebote zu schaffen und bestehende Angebote zu differenzieren. Durch Vernetzung Betroffener selbst und verschiedener Akteure sollten effizientere und nachhaltige Hilfsstrukturen geschaffen werden.
Das Projekt Alpha- und Grundbildungsnetz hat durch Netzwerkarbeit zwischen Weiterbildung, Kommunen, Verwaltung, Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Vereinen die Chancen zur Teilhabe funktionaler Analphabet/innen am sozialen und ökonomischen Leben erhöht. Dazu wurden zwischen Institutionen und Personen lokale Alpha-/ Grundbildungsnetzwerke geknüpft. In 6 rheinland-pfälzischen Regionen gab es zuständige Ansprechpartnerinnen für alle, die sich in dem Bereich engagieren bzw. Angebote nutzen wollten.

Kooperation:
Fünf staatlich anerkannte Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz:

• ARBEIT & LEBEN gGmbH RLP

• Evangelische LAG für Erwachsenenbildung RLP e.V.
• Katholische LAG für Erwachsenenbildung RLP e.V.
• LAG anderes lernen e.V.
• Verband der Volkshochschulen von RLP e.V.


Neben der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern und der überregionalen Koordination wurden die lokalen Netzwerke in folgenden Regionen gesteuert:

• Region Andernach

• Region Hahnstätten
• Region Koblenz
• Region Ludwigshafen
• Region Rheinhessen (Alzey-Worms)
• Region Westeifel


In der Projektlaufzeit bis Ende Dezember 2013 wurden in jeder beteiligten Region u.a. Sensibilisierungsveranstaltungen für Multiplikator/innen und Öffentlichkeitsaktionen zur Zielgruppengewinnung stattfinden. International besteht eine Kooperation mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Österreich (bifeb).

Information: erstellt am 18.03.14, zuletzt geändert am 18.03.14