Lesen und Schreiben kann man lernen - es ist nie zu spät.

Betroffene glauben häufig, mit ihrem Problem allein zu sein. Aber das stimmt nicht: Es gibt viele Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Fragen & Antworten
  • Karl Lehrer, 49 Jahre, konnte viele Jahre nicht richtig lesen und schreiben.
  • Alan, 21 Jahre, will unbedingt besser Lesen und Schreiben lernen.
  • Peter, 49 Jahre, besucht seit 3 Jahren einen Alphakurs.

Veranstaltungen

13.06.-16.06.2019 in Trier:

"Stadt LESEN" am Domfreihof mit Begleitprogramm, Infostand der Selbsthilfegruppe "Wortsalat", LeseTheater

23.08.2019 in Trier:

"Lernen im Flow-Motivationspsychologische Impulse für die pädagogische Arbeit", VHS Trier, Domfreihof 1b, 13:00-16:30 Uhr, Anmeldung bis 16.08. unter: knotenpunkte@trier.de

11.09.2019 in Trier:

Workshop "Einfache Sprache", VHS Trier, Domfreihof 1b, 10:00-14:00 Uhr, Anmeldung bis 30.08. unter: knotenpunkte@trier.de

» alle Termine anzeigen

Leicht lesbare Lektüre

Ziemlich beste Freunde

Ziemlich beste Freunde

Niveau A2/B1, Spass am Lesen Verlag

Inhalt: Ziemlich beste Freunde ist die wahre Geschichte von Philippe Pozzo di Borgo. Philippe ist reich und erfolgreich. Eines Tages verändert ein Unfall sein Leben für immer. Nun ist er gelähmt, im Rollstuhl, hilflos. Philippe möchte am liebsten nicht mehr leben.

» weitere Lesetipps

« Zurück

Alpha- und Grundbildungsnetz (2013)

Ziel: Regionen- und institutionenübergreifende Etablierung einer breit verankerten Alphabetisierungs-und Grundbildungsinfrastruktur in RLP.

Laufzeit: 01.01. – 31.12.2013

Dieses Projekt wurde durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz, durch Mitteln des Europäischen Sozialfonds, sowie durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz gefördert.

Projektziel:
Durch Netzwerkarbeit sollten in Rheinland-Pfalz die Chancen zur Teilhabe insbesondere für funktionale Analphabeten am sozialen und ökonomischen Leben erhöht werden. Ziel war es, gezieltere Zugänge zur Weiterbildung für Betroffene zu installieren, Beratungs- und Kursangebote zu schaffen und bestehende Angebote zu differenzieren. Durch Vernetzung Betroffener selbst und verschiedener Akteure sollten effizientere und nachhaltige Hilfsstrukturen geschaffen werden.
Das Projekt Alpha- und Grundbildungsnetz hat durch Netzwerkarbeit zwischen Weiterbildung, Kommunen, Verwaltung, Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Vereinen die Chancen zur Teilhabe funktionaler Analphabet/innen am sozialen und ökonomischen Leben erhöht. Dazu wurden zwischen Institutionen und Personen lokale Alpha-/ Grundbildungsnetzwerke geknüpft. In 6 rheinland-pfälzischen Regionen gab es zuständige Ansprechpartnerinnen für alle, die sich in dem Bereich engagieren bzw. Angebote nutzen wollten.

Kooperation:
Fünf staatlich anerkannte Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz:

• ARBEIT & LEBEN gGmbH RLP

• Evangelische LAG für Erwachsenenbildung RLP e.V.
• Katholische LAG für Erwachsenenbildung RLP e.V.
• LAG anderes lernen e.V.
• Verband der Volkshochschulen von RLP e.V.


Neben der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern und der überregionalen Koordination wurden die lokalen Netzwerke in folgenden Regionen gesteuert:

• Region Andernach

• Region Hahnstätten
• Region Koblenz
• Region Ludwigshafen
• Region Rheinhessen (Alzey-Worms)
• Region Westeifel


In der Projektlaufzeit bis Ende Dezember 2013 wurden in jeder beteiligten Region u.a. Sensibilisierungsveranstaltungen für Multiplikator/innen und Öffentlichkeitsaktionen zur Zielgruppengewinnung stattfinden. International besteht eine Kooperation mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Österreich (bifeb).